Menu
Informationsveranstaltung im ZdB

Martin Fugmann stellte Struktur und Inhalte einer Qualifizierungsreihe vor, die in den kommenden Monaten im Rahmen des Projektes „Schule und digitale Bildung“ von ihm und Christian Ebel durchgeführt wird. 

Passend zum Thema eröffnete Fugmann das Treffen mit zwei Fragen zur Schulentwicklung, die – selbstverständlich digital – beantwortet werden sollten. Mit Hilfe virtueller Wortwolken zeichnete sich auf der Präsentationsfläche ab, was die anwesenden Experten von der Fortbildungsreihe erwarten und welche Themen der digitalen Schulentwicklung in der eigenen Schule gerade im Fokus stehen. Die Erwartungen der Teilnehmer erstreckten sich dabei über Unterrichts- und Personalentwicklung bis hin zur Auseinandersetzung mit den Themen Medienkonzept und Fortbildungen. Gerade in der Entwicklung und Aktualisierung eines Medienkonzepts sehen die Schulleitungen aktuell eine Handlungsaufforderung.

Über fünf Module mit den Schwerpunkten

  1. Rolle der Schulleitung
  2. Medienkonzept
  3. Kommunikationsplattformen und Lernmanagementsysteme
  4. Digitalisierung von Bildungslandschaften sowie
  5. datengestützte Schul- und Unterrichtsentwicklung

werden die Teilnehmer in Anlehnung an die Kursstandards der DAPF über zehn Termine geschult. 

Bereits direkt im Anschluss an die Veranstaltung meldeten sich über 30 interessierte Schulleitungen verbindlich für die Qualifizierungsmaßnahme an.

Aufgrund des großen Interesses wird  im März 2019 ein zweiter Kurs angeboten.  Als Termin für den Kursstart (Modul 1) wurden der 20.  und 21. März festgelegt. Bis zum 28. Februar können sich interessierte Schulleiterinnen und Schulleiter noch zu dieser Qualifizierungsmaßnahme anmelden. E-Mail: info@digitale-schule-gt.de Telefon: +49 5241 305 40 67 

Christian Ebel

Ansprechpartner

Christian Ebel

Geschäftsführer

Ein Pfeil zeigt nach unten.

Download

Info-Flyer zum Kurs

 

 

download